Das Mallinckrodthaus ist ein spätgotisches, steilgiebliges Burgmannshaus, das einen Eindruck von der Lebensart seiner einstigen ritterlichen Bewohner vermittelt. Im Kellergeschoss befinden sich Schießscharten zur Talseite, vom Kaminraum aus ein direkter Zugang zum früheren Wehrgang. Reste der alten Burgmauer mit Stützpfeilern sind ebenfalls noch zu erkennen. Nach einer grundlegenden Restaurierung 1970/72 dient es als kulturelles Zentrum und Begegnungsstätte unserer Pfarrgemeinde.

 

Zusätzliche Informationen